Drucken Freundlich, PDF & Email
Pitane-Bild

Die Stiftung Freiheit der Mobilität entscheidet sich für die deutsche Magnetbahn Transrapid 09.

Die Freedom of Mobility Foundation sieht eine wichtige Rolle für den Transrapid in den Niederlanden als Ersatz für den herkömmlichen Intercity (IC) und möglicherweise sogar den Hochgeschwindigkeitszug (HST) und kurze Fluglinien. Im Gegensatz zu früheren niederländischen Projekten wie Zuiderzeelijn und Rondje Randstad hält die Stiftung diese Pläne für unzureichend und den Transrapid falsch vermarktet. 

Obwohl die Leistung des Transrapid deutlich besser ist als die des HST, sollte der Transrapid nicht einfach als Ersatz betrachtet werden. Das Projekt ist als Neuinterpretation des IC-Segments zu verstehen, einem wesentlichen Bestandteil des öffentlichen Verkehrsnetzes mit wichtiger gesellschaftlicher Funktion.

Broschüren

Die Stiftung hat ihre Vision in verschiedenen Broschüren entwickelt, beispielsweise in der Broschüre „Airport Line“, „A2 Corridor“ und „International Connections“ sowie in der Broschüre „Almere-Utrecht-Breda“. Das dokumentieren skizzieren, wie der Transrapid in das bestehende niederländische Verkehrssystem integriert werden kann und betonen die Vorteile dieser Technologie für die Mobilität in den Niederlanden.

Die Broschüre der Airport Line beschreibt, wie der Transrapid eine schnelle und effiziente Verbindung zwischen wichtigen Drehkreuzen wie Schiphol und anderen Großstädten ermöglichen kann. Dies würde nicht nur die Reisezeit verkürzen, sondern auch die Belastung des bestehenden Schienennetzes und der Flughäfen verringern. Die A2-Korridor-Broschüre konzentriert sich auf die Verbindung von Städten entlang der Autobahn A2, wo der Transrapid zu einer nahtlosen und schnellen Verkehrsverbindung durch das Herz der Niederlande beitragen kann. Die internationalen Verbindungen unterstreichen das Potenzial des Transrapid, die Niederlande besser mit den Nachbarländern zu verbinden, was dem internationalen Handel und der Zusammenarbeit zugute kommen würde.

Lesen Sie auch  Deutschland: Transrapid-Petition erreicht 55.000 Unterschriften

nachhaltige Alternative

Eine weitere wichtige Broschüre betrifft die Strecke Almere-Utrecht-Breda. Diese Route würde die Mobilität in einem der am dichtesten besiedelten und wirtschaftlich wichtigsten Gebiete der Niederlande erheblich verbessern. Durch die Schaffung einer schnellen Verbindung zwischen diesen Städten würde der Transrapid nicht nur die Reisezeit verkürzen, sondern auch eine nachhaltige Alternative zum Autoverkehr und zu kurzen Flügen bieten.

(Text geht unter dem Foto weiter)
Transrapid
Foto: © Pitane Blue - Transrapid

„Wir haben die Petition unterzeichnet und wollen als Stiftung einen Vortrag auf der Internationalen Magnetschwebebahn-Konferenz in Malmö halten.“

Die Freedom of Mobility Foundation hat Petition aus voller Überzeugung für den Transrapid unterzeichnet. Die Organisation ist entschlossen, ihre Vision zu teilen und wird daher auf dem International Maglev Congress in Malmö einen Vortrag halten. Hier werden sie ihre Pläne näher erläutern und sich für den Einsatz des Transrapid als entscheidenden Bestandteil des künftigen niederländischen Verkehrssystems einsetzen.

vorteile

Der Transrapid bietet erhebliche Vorteile sowohl gegenüber dem konventionellen IC als auch dem HST. Dank seiner einzigartigen Magnetschwebetechnik kann der Transrapid höhere Geschwindigkeiten bei geringerem Energieverbrauch und geringerem Verschleiß der Infrastruktur erreichen. Dies führt zu geringeren Wartungskosten und höherer Zuverlässigkeit. Darüber hinaus kann der Transrapid dank seiner Flexibilität und Geschwindigkeit eine wertvolle Ergänzung des bestehenden öffentlichen Verkehrsnetzes sein und eine schnelle und effiziente Verbindung zwischen wichtigen Stadt- und Wirtschaftszentren ermöglichen.

Die Pläne der Freedom of Mobility Foundation stellen eine ehrgeizige, aber realisierbare Vision für die Zukunft des niederländischen öffentlichen Verkehrs dar. Durch die Integration des Transrapid in das IC-Segment und die Entwicklung strategischer Korridore können die Niederlande zu einem Beispiel für innovative und nachhaltige Mobilität werden. Die Präsentation auf dem Internationalen Magnetschwebebahn-Kongress bietet eine hervorragende Gelegenheit, diese Vision mit einem internationalen Publikum zu teilen und Unterstützung für die Umsetzung des Transrapid in den Niederlanden zu gewinnen.

Lesen Sie auch  HSL-Geschwindigkeit erneut reduziert: Reisende reisen länger
ABONNEMENT
Zum Thema passende Artikel:
InnoTrans